x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Wanderung Innerfeldtal - Dreischusterhütte in der Ferienregion Hochpustertal

Wanderung Innerfeldtal - Dreischusterhütte

Wanderung Innerfeldtal - DreischusterhütteWeit über das Hochpustertal hinaus bekannt ist das Innerfeldtal, italienisch Val Campo di Dentro. Immens ist die Artenvielfalt der Blumen und wunderschön sind die Lärchenwiesen am Taleingang, die bei der Wanderung durch das Tal bis hin zur Dreischusterhütte bestaunt werden können.

Das Innerfeldtal gehört zum Naturpark Drei Zinnen, der seinerseits wiederum zum UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten gehört.

Die gemütliche Wanderung für die ganze Familie startet am kostenfreien Parkplatz am Eingang zum Innerfeldtal, welches sich zwischen Innichen und Sexten erstreckt. Der Weg bis zur auf 1.626 Meter hoch gelegenen Hütte verläuft durchwegs in leichter Steigung. Die Wanderung fällt kurzweilig aus und das Ziel, die Dreischusterhütte, ist bald erreicht.

Lange zurück - mehr als 100 Jahre bereits - reicht die Geschichte der Hütte, welche vor dem 1. Weltkrieg von Johann Kerschbaumer und Gottfried Eisendle als einfache Holzhütte errichtet wurde. 10 Jahre nach ihrer Fertigstellung brannte sie vollkommen aus, wurde zwar wiederum aufgebaut, wechselte aber danach oft ihre Besitzer und zerfiel langsam. Erst im Jahre 1975 eröffnete hier der Alpenverein Südtirol die heutige Dreischusterhütte, die mit ihrer großen Sonnenterrasse eine beliebte Einkehr geworden ist. Sie ist auch Stützpunkt für ausgiebige Mehrtageswanderungen, denn hier kann man sowohl in gemütlichen Zimmern als auch im Schlaflager bequem übernachten.

Der Weg ins Innerfeldtal ist in den Sommermonaten für Autos gesperrt. Aber es besteht die Möglichkeit, mit dem öffentlichen Bus zum Ausgangspunkt - dem Eingang in das Innerfeldtal - zu gelangen und dann mit dem kostenpflichtigen Busshuttle weiter bis zum Parkplatz Antoniusstein zu fahren, der in etwa 2 Kilometer unterhalb der Hütte liegt.

Um nicht denselben Weg zurückzugehen, kann über den Weg Nr. 12 bei der Weggabelung abgestiegen werden. Dieser führt am Außer- und Innergsellgipfel vorbei nach Sexten. Dort wechselt man wieder auf den Weg Nr. 105A, der zum Parkplatz auf der Inenrfeldstraße führt.

Eckdaten:
Start: Erster Parkplatz Innerfeldtal
Höhenmeter: 280 m
Länge: 6,8 km
Gehzeit: 2 h

Weitere Tipps die Sie auch interessieren könnten:

Klettergarten Innerfeldtal
Klettergarten InnerfeldtalFür jene, die es etwas extremer lieben ...
mehr
Innerfeldtal
Das InnerfeldtalEin Tal das man gesehen haben muss ...
mehr
Rodeln im Innerfeldtal
Rodeln im InnerfeldtalDie Dreischusterhütte im Winter: beliebtes Ausflugsziel ...
mehr