x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Klettergarten im Innerfeldtal im Hochpustertal, Südtirol

Der Klettergarten im Innerfeldtal

Klettergarten im InnerfeldtalAbwechslungsreiches Klettervergnügen mit spektakulären Ausblicken in die Sextner Dolomiten bietet der Klettergarten im Innerfeldtal in Innichen. Anfänger machen erste Kletterversuche im älteren Sektor, während sich geübte Kletterer im neuen Abschnitt über hohe Schwierigkeitsgrade freuen.

Das Innerfeldtal gehört zu den ursprünglichsten Tälern des Hochpustertals und wird unter Kletterern noch als Geheimtipp gehandelt. Der Klettergarten ist nicht nur ein interessantes Sammelsurium an Routen mittleren Schwierigkeitsgrades, sondern bietet auch immer wieder grandiose Aussichten auf die umliegenden Dolomiten. Er lässt sich in zwei Sektoren unterteilen: Der ältere Bereich des Klettergartens in Sexten bietet Routen im unteren Schwierigkeitsbereich, während im neuen Sektor Routen im 6. und 7. Schwierigkeitsbereich auch erfahrenen Kletterern einiges abverlangen.

Die Routen

Hier ist Klettern ein Genuss: 13 Routen bis 5c, 26 von 6a bis 6c+ und 6 Routen von 7a bis 7c+. Im gewöhnungsbedürftigen Dolomitgestein lässt es sich besonders abwechslungsreich klettern. Einmal ist Fußtechnik gefragt, das andere Mal der geschickte und kraftvolle Zug nach oben. Und immer wieder ist der Blick auf die Dolomiten rund um das Innerfeldtal Belohnung. Die beste Zeit für ungetrübtes Klettervergnügen im Tal ist von Mai bis Ende August.

Anreise zum Klettergarten im Innerfeldtal

Der Klettergarten Innerfeldtal befindet sich in Innichen im Hochpustertal. In das Tal gelangen Kletterer und Wanderer über Innichen bzw. Sexten. Einfach der Straße ins Innerfeldtal folgen und bei der Schranke das Auto parken. Achtung - je nach Jahreszeit ist die Straße in das gern besuchte Innerfeldtal gesperrt, somit muss man mit einer Gehzeit von 30 - 60 Minuten bis zur Dreischusterhütte rechnen. Von der ersten Schranke oder dem letzten Parkplatz führt ein gekennzeichneter Weg durch einen lichten Lärchenwald bis zur Hütte. Der Klettergarten befindet sich 500 Meter taleinwärts auf der linken Seite des Tales.

Der neue Sektor des Klettergartens befindet sich direkt oberhalb der Hütte (ca. 300 Meter). Der Steig startet 50 Meter taleinwärts nach der Hütte in der Kehre des Zufahrtsweges (15-20 Minuten ab der Hütte).

Weitere Tipps die Sie auch interessieren könnten:

Innerfeldtal
Innerfeldtal im HochpustertalEntdecken Sie diesen Naturschatz ...
mehr
Kletterhalle Sexten
Kletterhalle SextenWenn das Wetter mal nicht mitspielt ...
mehr
Alpinisteig
Der AlpinisteigNur für alle mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ...
mehr