x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Klettersteig Paternkofel in der Ferienregion Hochpustertal

Klettersteig Paternkofel im Hochpustertal

PaternkofelIm Zeitraum des 1. Weltkrieges war der Bereich rund um den Paternkofel stark umkämpftes Gelände, denn hier befand sich die Kriegsgrenze zwischen Österreich und Italien. Unzählige Stollen und Steige erinnern heute noch daran, genauso wie der De Luca-Innerkofler Klettersteig.

Der De Luca-Innerkofler Steig, welcher im 1. Weltkrieg errichtet wurde, ist einer der Paternkofel Klettersteige. Errichtet, um Stellungen hoch oben zu bauen oder die Versorgung zu gewährleisten, führt er mehrere hundert Meter durch das Innere des Berges.

Um diesen Klettersteig zu erreichen, folgt man ab der Auronzohütte dem Weg bis zur Drei-Zinnen-Hütte und ab da den beschilderten Wegen zum Beginn des ersten Kriegstollens, der „Galleria Paterna“. Dieser Stollen führt in völliger Dunkelheit durch das Berginnere, weswegen eine Stirnlampe unbedingt mitzunehmen ist. Nach diesem Abschnitt, welcher durch einige Felsenfenster interessante Ausblicke bietet, verläuft der Anstieg gesichert durch Stahlseile. Nur im Gipfelbereich sind einige der ausgesetzten Stellen ungesichert zu überwinden. Am Gipfel angekommen, erwartet einen ein Bergpanorama der besonderen Klasse: neben den weltberühmten Drei Zinnen erblickt man die Sextner Dolomiten sowie zahlreiche andere Berggipfel.

Der Abstieg erfolgt wieder über den Aufstiegsweg bis zur Gamsscharte. Von dort aus führen teilweise überdachte Felsbänder über einen alten Kriegsweg bis zum Paternsattel. Dieser Weg ist nur teilweise gesichert, jedoch nicht schwierig. Da er aber ziemlich ausgesetzt ist, muss der Kletterer über absolute Trittsicherheit verfügen. Über die Lavaredohütte erreicht man wieder den Ausgangspunkt Auronzohütte. Auf dieser Wanderung kann man neben dem Klettern die Flora und Fauna des Naturparks Drei Zinnen bestaunen.

In den Frühsommermonaten kann im Klettersteig noch Resteis liegen, welches den Aufstieg erschwert oder im schlimmsten Fall unmöglich macht. Ansonsten ist es möglich, den Innerkofler Steig in den Sommermonaten als Tagestour zu begehen. Eingestuft wird dieser Paternkofel Klettersteig mit einer Schwierigkeit von leicht bis mittel.

Weitere Tipps die Sie auch interessieren könnten:

Klettersteig Toblinger Knoten
Klettersteig Toblinger KnotenDiese beiden Steige sind gut miteinander kombinierbar ...
mehr
Sextner Dolomiten
Sextner DolomitenDiese Gipfel sind ebenfalls Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ...
mehr
Fischleintal
Das FischleintalVon der Feriengemeinde Sexten aus sehr gut erreichbar ...
mehr
Blick zu den Drei Zinnen
Klettertour Große ZinneAuf den Spuren von Grohmann, Innerkofler und Salcher ...
mehr