x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Sextner Dolomiten Runde, Ferienregion Hochpustertal

Die Sextner Dolomiten Runde „Giro delle Cime“

Sextner Dolomiten RundeAbwechslung pur, tolle Pisten und ein einmaliges Dolomitenpanorama - das und vieles mehr verspricht die Sextner Dolomiten Runde „Giro delle Cime“, welche mittlerweile genauso wie die weltweit bekannte Sellaronda zu einem echten Klassiker unter den Skitouren geworden ist.

Gleich über fünf Skigebiete führt die Tagestour, und zwar über Helm, Rotwand, Kreuzberg, Ski Area Val Comelico und Haunold. Zu bewältigen sind dabei 30 Pistenkilometer und etwa 10.000 Höhenmeter - und dies alles mit einem einzigen Skipass, dem Skipass Sextner Dolomiten Alta Pusteria, oder natürlich auch dem Skipass Dolomiti Superski.

Tourenverlauf:

Der Startpunkt befindet sich bei der Talstation der Kabinenbahn in Vierschach. Von dort geht es mit der 6er-Kabinenbahn zur Bergstation und mit dem 3er-Sessellift auf 2.200 Metern gleich weiter zum höchsten Punkt am Skiberg Helm. Die erste lange Abfahrt steht an und führt nach Sexten. Von hier aus kann entweder mit dem Skitransfer "Salto" das Skigebiet Rotwand in nur fünf Minuten erreicht werden, oder man fährt über die neue Piste, welche ab der Skisaison 2014/2015 die Skigebiete Helm und Rotwand verbindet.

Wer möchte, kann auf der Rotwand die Rentiere und die Riesenschneemänner besuchen, bevor es in dieser wunderschönen Ecke der Dolomiten über die UNESCO-Piste vorbei an der idyllischen Schellab-Alm zum Skigebiet Kreuzberg geht, der bekannten Trainingsstätte von Skilegende Marc Giradelli.

Mit den Skiern überschreiten Sie die Provinzgrenze zur Nachbarsregion Venetien. Anschließend führt die Tour weiter bis nach Val Grande, wo der Ski-Shuttle nach Padola in die Ski Area Val Comelico bereit steht. Hier warten tolle Abfahrten verschiedenster Schwierigkeitsgrade, wie etwa die 4,7 Kilometer lange Piste "Campo". In der Ski-Area Val Comelico gibt es etwa 9 Kilometer Pisten - diese sind zum Teil sehr selektiv und etwas für Kenner.

Mit dem Shuttle geht es zurück zum Kreuzberg und zur Signaue, von dort aus mit der Kabinenbahn hoch zur Rotwand. Wahlweise können Sie hier die schwarze Piste „Holzriese“ oder die einfachere Familienpiste ins Tal nach Bad Moos nehmen. Der Skibus bringt Sie in wenigen Minuten zurück zur Panoramakabinenbahn Helm. Auch von hier aus stehen Ihnen wiederum entweder die selektive Piste „Raut“ oder die Talabfahrt Vierschach zur Verfügung, um zur Talstation der Kabinenbahn in Vierschach zu gelangen. Alternativ können Sie, nachdem Sie einige Pisten im Skigebiet Rotwand abgefahren sind, über die Helmbahn, welche nun die Signaue mit dem Skigebiet Helm verbindet, zum Helm hoch fahren.

Wer müde ist, beendet die Tour am Ausgangspunkt und kehrt in sein Hotel, seine Ferienwohnung oder andere Unterkunft zum gemütlichen Relaxen zurück. Wer hingegen noch genügend Power hat, nimmt auch noch den fünften Skiberg, den Haunold in Innichen, in Angriff. Die dortige Talstation ist von Vierschach aus direkt mit dem Skibus erreichbar. Im Familienparadies Haunold warten dann nochmal etwa 8 Pistenkilometer darauf, befahren zu werden.

Eine wunderbare Erlebnisreise auf Skiern für Ihren Skiurlaub inmitten der Dolomiten, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollen.

Kontakt:

Sextner Dolomiten / Alta Pusteria
M. Schranzhoferstr. 26/B
I-39038 Innichen
Tel. +39 0474 710355
Fax. +39 0474 710416
www.s-dolomiten.com

Weitere Tipps die Sie auch interessieren könnten:

Musikstar Rea Garvey
MusikstarRocker Rea Garvey liebt die Skiregion. 10 Dinge über ihn ...
mehr
Skihotels
SkihotelsFinden Sie die passende Unterkunft im Pustertal ...
mehr
Helmpflicht
HelmpflichtFür Kinder bis 14 Jahren ein Muss ...
mehr
Ski Area Val Comelico
Die Ski Area Val ComelicoSüdöstlich des Kreuzbergpasses gelegen ...
mehr