x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Sauna in der Ferienregion Hochpustertal

Sauna im Hochpustertal

Saunieren im UrlaubWer kennt es nicht, das Gefühl von Wärme und angenehmen Klängen umhüllt zu sein, zufrieden, entspannt und genüsslich in der Sauna zu verweilen und sich und dem Körper etwas Gutes zu tun. Genießen Sie in Ihrem Wellnessurlaub solche, in der heutigen schnelllebigen Zeit ja schon kostbaren, Glücksmomente.

Ganz egal ob als Hotelgast im gebuchten Wellnesshotel oder in einer öffentlichen Einrichtung wie im beliebten Erlebnisbad Acquafun in Innichen, welches nicht nur für den Badegast ein tolles Erlebnis ist, sondern auch eine großzügige Saunawelt bietet. Von Finnischer Sauna über Dampfbad, Kräuterbad und Biosauna bis hin zu Infrarotsauna, Whirlpool, Kneipprondell, einer Vitalbar, Ruhe- und Frischluftraum sowie Panoramaterrasse findet der Saunabesucher hier alles was sein Herz begehrt.

Genüsslich saunieren können Sie aber auch als Nicht-Hotel-Gast in mehreren Wellnesshotels im Hochpustertal – wie beispielsweise auch im Caravan Park Sexten, der nicht nur für seine einzigartige Saunawelten allein, sondern für seinen gesamten Spabereich weit über die Grenzen der Ferienregion in Südtiroler Osten hinaus bekannt ist.

Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna, tun Sie etwas Gutes für Ihre Gesundheit, bringen Sie Ihren Kreislauf wieder in Schwung, tanken Sie Frische und Energie. Ob nach einer ausgiebigen Wanderung im Sommer oder nach einem herrlichen Skitag im Winter – wer danach einmal in der Sauna war, den wird es immer wieder dorthin ziehen. Den Duft der Kräuter in der Kräutersauna oder den Holzduft der finnischen Sauna einatmen, sich im Dampfad vernebeln lassen, einfach saunieren – Indoor oder Outdoor -  oder mal eine etwas exotischere Schwitzhütte ausprobieren – es ist in jedem Fall ein wahrer Genuss, sich in der Saunenvielfalt verwöhnen zu lassen.

Sauna richtig genießen

Aber auch saunieren muss gelernt sein um es richtig genießen zu können. Deshalb sollten Sie auf einige Punkte achten:
Vor dem Saunabesuch sollten Sie ausgiebig duschen und danach gut abgetrocknet in die Saunakabine gehen. Schmuck und Uhren haben in der Sauna nichts verloren.
In einer Saunakabine betragen die Temperaturen zwischen 70 und 100°C. Wie lange deshalb ein Saunagang andauern soll oder kann, das hängt vom persönlichen Wohlbefinden ab. Im Durchschnitt 10 Minuten. Pro Besuch sollten zwei Saunagänge durchgeführt werden.
Achtung auch beim Aufguss, welcher die Luftfeuchtigkeit enorm erhöht. Er ist etwas für all jene, die den Schwitzreiz erhöhen möchten oder zusätzlich einfach durch ätherische Öle der Gesundheit etwas Gutes tun möchten.
Wichtig beim Saunieren sind vor allem auch die Ruhepausen, bei denen zunächst der Körper mit einem Wasserguss abgekühlt wird. Erfahrene Saunabesucher nutzen hierfür meist das sogenannte Abkühlbecken. Gut abgetrocknet und warm eingewickelt lässt es sich danach noch in den Ruheoasen schön erholen.

Übrigens: Prinzipiell geht man in Südtirol nackt in die Sauna. Ein Saunahandtuch sollte man zum gemütlichen Schwitzen allerdings dabei haben.

Weitere Tipps zum Thema:

Wellnessangebote
WellnessangeboteDas passende Angebot für Ihren Wellnessurlaub ...
mehr
Erlebnisbad Acquafun in Innichen
Erlebnisbad AcquafunSchwimmspaß pur und reiche Saunawelt ...
mehr
Massagen
MassagenSchenken Sie sich entspannte Momente im Urlaub ...
mehr
Kneippanlage Niederdorf
Kneippanlage NiederdorfNiederdorf – das erste Kneipp für mich® Erlebnisdorf Italiens ...
mehr