x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Heubäder in der Ferienregion Hochpustertal

Das Heubad im Hochpustertal

HeubadDie Bauern haben es immer schon gewusst:Es ist gegen jedes Wehwehchen ein Kraut gewachsen. Wenn es im Körper irgendwo zwickte, wurden Heupackungen aufgelegt und wer es sich leisten konnte, schlief auf einer Heumatratze. Aber so richtig entdeckt wurde die Wirkung des Heus erst vor etwa 100 Jahren, auf der Alm.

Die Heuschnitter nämlich, welche nach dem Mähen sich abends müde ins frische Heu legten, waren am Morgen angenehm überrascht, wie erholt sie aufwachten.

Dieses Wissen um die wohltuende und schmerzlindernde Wirkung einer Nacht im Heu wurde weiter gegeben und bald schon waren die Heubäder bei den Gästen sehr gefragt, vorerst zur Erfrischung natürlich, bald aber schon zur Linderung von rheumatischen Beschwerden.

Heute wird ein Heubad, mittlerweile eine der beliebtesten Wellnessanwendungen, vor allem zur Entspannung und Ruhe genutzt, zum Eintauchen in die Natur und in die Bergwiesen… Und gerade das Dolomitenheu eignet sich außerordentlich gut für ein Heubad, denn es ist als besonders „fett“ bekannt, was wiederum mit den speziellen Böden zusammenhängt wo viele Blattpflanzen wie Arnika, Schwingel, Frauenmantel, Edelraute oder Schafgarbe geerntet werden. Diese enthalten ätherische Öle und Gerbstoffe, welche die Durchblutung fördern und die inneren Organe beeinflussen.

Das Heu wird etwa eine Stunde vor dem Bad eingewässert und erwärmt. Der Badegast wird in das Heu gebettet und durch die Wärme werden die gesundheitsfördernden Inhaltstoffe des Heus freigesetzt. Die ätherischen Öle entfalten ihre Wirksamkeit und dringen über die Haut und die Atemwege in den Körper, wo sie ihre ihre heilende Wirkung entfalten. Die Behandlung dauert in etwa 20 bis 25 Minuten, das Heu wird auf eine Temperatur von etwa 40 Grad erwärmt.

Ein besonderer Vorteil dieser Behandlung ist es, den Körper auf natürliche Art und Weise zum Schwitzen zu bringen. So wird der Organismus schonend entgiftet und entschlackt.

Angenehm entspannt und erholt fühlt sich der Badegast nach dem Heubad, das zudem auch noch hautreinigend wirkt. Und übrigens: Auch Allergiker die mit Heuschnupfen zu leiden haben können sich ein Heubad bedenkenlos genehmigen, denn für die Behandlung wird nasses Heu verwendet.

Weitere Tipps zum Thema:

Gesunde Heilerde
Gesunde HeilerdePackungen mit Heilerde sind im Wellnessbereich sehr beliebt ...
mehr
Heilwasser
HeilwasserSeit jeher bekannt: die heilende Kraft des Wassers ...
mehr
Wellnesshotels
WellnesshotelsHier können Sie sich so richtig verwöhnen lassen ...
mehr